Wiesenhof Herkunftsgarantie: Da weiß man wo das Geflügel herkommt

Genauer gesagt von rund 1.000 Landwirten, die das Geflügel in kontrollierter Bodenhaltung aufziehen. So ist eine regionale Herkunft der Produkte stets gegeben. Die WIESENHOF Herkunftsgarantie gewährleistet die vollständige Rückverfolgbarkeit der Produkte. Auf jeder Hähnchenverpackung etwa ist angegeben, von welchem Landwirt bzw.welcher Erzeugergemeinschaft das Tier aufgezogen wurde.

Bei WIESENHOF befinden sich sämtliche Produktionsstufen in Deutschland – von der Elterntierhaltung über die Brütereien, die Aufzucht, Schlachtung und Verarbeitung bis hin zu den eigenen Futtermühlen. Eigene und unabhängige Kontrollen garantieren höchste Sicherheit, durch Zertifizierungen von ISO über ifta bis zu QS wird diese belegt.

Polaroid
Polaroid

WIESENHOF – das ist die Summe der Arbeit vieler einzelner Landwirte in Deutschland

Wir sind rund 1.000 Landwirte, die persönlich auf regionalen Höfen eine kontrollierte Aufzucht von WIESENHOF Geflügel garantieren. Wir schaffen naturnahe Bedingungen, etwa durch die Regulierung des Stallklimas, durch die Bodenhaltung auf natürlicher Einstreu, durch die Rücksichtnahme auf den natürlichen Biorhythmus der Tiere mit Hilfe der Einhaltung von Nachtruhephasen, durch eine optimale Versorgung der Tiere, usw.

Durch unsere regionale Streuung sind kurze Transportwege zu den WIESENHOF Schlachtereien gewährleistet.

Polaroid

WIESENHOF – hat eigene Elterntierherden in Deutschland

Gesunde und widerstandsfähige Küken sind für uns besonders wichtig, weil sie die Basis für eine unproblematische Aufzucht sind. Bei WIESENHOF können wir uns darauf verlassen, dass die Elterntiere aus eigenem Hause stammen. Sie werden unter strengen hygienischen Bedingungen gehalten und Impfprogramme sorgen für einen sicheren Schutz gegen unterschiedlichste Krankheitserreger.

Der Immun- und Antikörperstatus der Elterntiere wird laufend kontrolliert. Sind die Eltern gesund, sind es unsere Küken auch - und das minimiert den Einsatz von Medikamenten!

Übrigens orientiert sich WIESENHOF bei der Haltung der Elterntiere an den natürlichen Lebensgewohnheiten: Bodenhaltung ist selbstverständlich und eine natürliche Befruchtung ist gewährleistet.

Polaroid
Polaroid

WIESENHOF – hat eigene Brütereien in Deutschland

Unsere Brütereien erhalten die Bruteier von unseren eigenen Elterntierfarmen. Wir brüten sie unter strengster Hygiene aus. Für unsere Partnerlandwirte ist das ein enormer Vorteil, da Störungen von Dritten ausgeschlossen sind. Außerdem können wir so jedes frisch geschlüpfte Küken seiner Elterntierherde zuordnen - ein Herkunftsnachweis von Anfang an!

Klimatisierte Transporter bringen die Küken zu unseren Partnerlandwirten wenn sie gerade mal einen Tag alt sind.

 

Polaroid

Futter beziehen wir aus den WIESENHOF eigenen Mühlen in Deutschland

Wir wissen was im Futter für unsere Tiere steckt: WIESENHOF Futtermittel ist garantiert ohne antibiotische Leistungsförderer, ohne Tiermehl und ohne gentechnisch verändertes Soja. Es wird nur kontrolliertes Futter mit hohem Getreideanteil verwendet und alle wichtigen Nährstoffe bedarfsgerecht angeglichen. Und damit nicht genug. Als weltweit erster Futtermittelhersteller stellen wir nachhaltiges Futter her  -  was durch die GMP+ FRA Zertifizierung bestätigt wird.

Natürlich werden auch hier durch umfangreiche Kontrollen eine einwandfreie Qualität sichergestellt: Rohstoffeingänge und Fertigwaren werden analysiert und beprobt, Rückstellmuster für eine lückenlose Rückverfolgbarkeit gebildet, Kontrollen beim Transport durchgeführt - und das sowohl von WIESENHOF Mitarbeitern als auch von unabhängigen Prüfern sowie von staatlichen Überwachungsbehörden.

Polaroid

WIESENHOF hat eigene Schlachtereien und Verarbeitungsbetriebe in Deutschland

Auch bei der Schlachtung und Verarbeitung bleibt das Geflügel im Hause WIESENHOF - und in Deutschland. Die hochmodernen Schlachtereien stellen ein hohes Maß an Tierschutz und Hygiene sicher.
 

Zusätzlich zu den amtlichen Kontrollen überprüfen WIESENHOF Veterinäre die Einhaltung dieser Vorschriften und kontrollieren das Geflügel im eigenen Hygienelabor – erst dann gelangen sie in den Verkauf.