Jetzt gibt´s Neues aus
der Nachbarschaft

Landwirt S., Landkreis Neu-Ulm

Geflügellandwirt S., Landkreis Neu-Ulm
Landwirt S., Landkreis Neu-Ulm
Landwirt S., Landkreis Neu-Ulm

Mein Steckbrief

Geflügellandwirt S., Landkreis Neu-Ulm

WIESENHOF Ambiente
Landwirt S., Landkreis Neu-Ulm Landwirt S., Landkreis Neu-Ulm

1) Seit wann betreiben Sie Ihren Hof?

Ich arbeite seit meiner Kindheit auf dem elterlichen Hof mit, der seit ca. 200 Jahren in nun sechster Generation geführt wird. Nach meiner Ausbildung zum Landwirtschafts-meister habe ich 1996 den Betrieb meiner Eltern übernommen. Im Jahr 2000 habe ich mit der Hähnchenaufzucht begonnen. Sie sollte neben der 30-köpfigen Milchviehherde das zweite Standbein sein. Sechs Jahre später haben wir aus arbeitswirtschaftlichen Gründen die Milchviehherde aufgegeben und einen zweiten Hähnchenstall gebaut.

2) Was ist das Besondere für Sie an der Hähnchenaufzucht?

Das Privathof-Geflügel-Programm passt sehr gut zur Struktur meines Familien-betriebes. Dass es den Tieren, für die ich verantwortlich bin, gut geht, war mir schon immer ein großes Anliegen. Dies kann ich im Rahmen dieses Konzeptes noch besser umsetzen.

3) Wie sehen Sie die zukünftige Entwicklung in der Landwirtschaft?

Der Strukturwandel in der Landwirtschaft (größere Einheiten) wird sich fortsetzen. Tierschutz ist sehr wichtig. Ich bin von diesem System sehr überzeugt. Darum sehe ich das Privathof-Konzept als Chance für den Familienbetrieb.

4) Womit beschäftigen Sie sich neben der Hähnchenaufzucht sonst noch?

Ich bin ein absoluter Familienmensch. Mit meiner Frau Gaby habe ich vier Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren. Meine Hobbys sind die Blasmusik und Skifahren. Außerdem bin ich in vielen verschiedenen Gremien ehrenamtlich tätig, wie z.B. im Vorstand des Maschinenring Günzburg/Neu-Ulm oder der Erzeugergemeinschaft für Geflügel. Insgesamt betreibe ich 65 ha landwirtschaftliche Nutzfläche, davon sind 54 ha Ackerland.

WIESENHOF Ambiente
Landwirt S., Landkreis Neu-Ulm

Meine Kollegen

Hähnchenhaltung

Hähnchenhaltung

Landwirt S., Landkreis Neu-Ulm

Stallbesuch

Lernen Sie unsere Landwirte persönlich kennen!

Hinweis: Ein Stallbesuch bei unseren Landwirten ist aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie leider nicht möglich

Sie wollen unsere Landwirte näher kennenlernen? Möchten mehr über die tägliche Arbeit von Landwirten wissen und sich ein eigenes Bild über die moderne Geflügelaufzucht machen? Dann kommen Sie uns besuchen! Unsere Führungen dauern ca. 2,5 Stunden und finden werktags statt. Selbstverständlich sind sie kostenlos.

Aus organisatorischen Gründen können wir Stallbesuche nur für Gruppen mit einer Größe von 8-20 Personen durchführen. Füllen Sie einfach das Anmeldeformular aus und schicken Sie es los. Wir melden uns dann bei Ihnen mit einem Terminvorschlag.

Landwirt S., Landkreis Neu-Ulm

Besuchsberichte

WIESENHOF Stallbesuch im Landkreis Diepholz

Landwirt S., Landkreis Neu-Ulm

Visbek im März 2016. Geflügel aus deutscher Aufzucht, dafür steht WIESENHOF. Was das alles beinhaltet, wollten Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Gymnasiums Nordenham von uns wissen. 30 Schülerinnen und Schüler besuchten im Landkreis Vechta und Diepholz einen Mast- und Elterntierstall von Wiesenhof. Viele betraten zum ersten Mal einen Stall und lernten zunächst die strengen Hygienevorschriften kennen: Hände mussten desinfiziert, Overalls übergezogen, Haarnetze aufgesetzt und Schuhüberzieher angezogen werden. Dann noch eine kurze Erklärung, wie man sich in einem Geflügelstall zu verhalten hat und los ging´s

Landwirt S., Landkreis Neu-Ulm

Mitten drin statt nur dabei – unter diesem Motto konnten sich die Schülerinnen und Schüler im Stall die Hähnchen ausführlich anschauen. Und Fragen zur Aufzucht stellen. Wie lange werden die Hähnchen aufgezogen? Welches Futter bekommen sie? Wie groß ist so ein Stall eigentlich? Und wie viele Hähnchen passen hinein? Wo kommen die Eier her? Zur Aufzucht von Hähnchen gehört halt nicht nur ein großer Stall und Futter. Nein, man muss auch hinter der Sache stehen und mit viel Leidenschaft die Tiere großziehen.

WIESENHOF Ambiente Endimage